Airmix Fliegerwelt

Welcome Shop Report
Dein
PR-Kanal
AirmixAmewiDMFVFreakwareGraupnerHorizonHölleinIdeeconMZ-ModellbauMesse SinsheimMibeMinipropMultiplexPichlerRipmaxSchweighoferSpeierStaufenbielYuki
Topshot Weitere Neue
  Test Segelflug   Habicht von Schmierer 

Habichte sind groß. So groß, dass selbst Hühner und Gänse auf ihrem Speisezettel stehen. Auch Greifvögel wie Bussarde und Milane sind nicht vor ihnen sicher.

Entscheidend für unseren Ausflug in die Tierwelt sind aber die Flugeigenschaften der Habichte. Sie erjagen ihre Beute auf wendigen Verfolgungsflügen. Und ähnlich benimmt sich auch unser Schmierer Habicht, wenn er mit List und Raffinesse Aufwinde aufspürt.


Aufzucht der Brut


Entschuldigung, an dieser Headline kam ich einfach nicht vorbei. Unser Jungvogel entschlüpft dem Karton wie ihn der Hersteller schuf: ohne Gefieder und ohne Feinschliff.

Feinschliff braucht der Rumpf, dessen Nähte so breit sind wie das Rheintal. Schleifen an der Deckschicht und Füllen der Krater ergeben hernach aber eine so unelegante Oberfläche, dass eine abschließende Lackierung unvermeidlich ist.



Tragflächen und Leitwerken hingegen fehlt es an Feinschliff nicht, sie können ohne Nacharbeit bespannt werden.

Zuvor will ich aber nicht versäumen die saubere, fixfertige Führung der Störklappen lobend zu erwähnen.
Und auch die Ruder sind schon mit Scharnieren versehen und einsatzbereit.





An dieser Stelle sei erwähnt, dass nicht ich diesen Habicht gebaut habe. Herbert Locklair ist der Züchter, und alles was ich hier schreibe, weiß ich aus seinem Munde.

Vermutlich hätte ich auch keinen Eddi ins Cockpit gesetzt sondern eine Edine.


Kreisen


Ich habe den Habicht auf der Tannenalm getroffen, zusammen mit Herbert Locklair in Wanderschuhen. Und ehrlich gesagt war ich fest davon überzeugt, dass er die auch dringend brauchen würde, um hinter dem abgesoffenen Vogel her zu kraxeln.

Aber ne. Trotz magerer Thermik, die so löcherig war wie Schweizer Käse, kam der dressierte Greifer immer wieder treu zu seinem Herrchen zurück.

Respekt mein Lieber. Zu einem Start bei diesen Bedingungen gehört mehr Mut als zur Teilnahme am Dschungelcamp.

Für das Interview hatten wir auf der Tannenalm leider keine Zeit. Wir waren zu sehr mit Filmen, Fliegen und äh, mit Essen und Buttermilch beschäftigt.

Nachgeholt haben wir das anlässlich eines Flugtages bei unseren Freunden in Untermünkheim.

Entschuldigen muss ich mich für das Ambiente. Das Lagerzelt erfüllte zwar den Zweck, strahlt aber weniger Anmut aus als Hühner auf der Leiter. Womit sich nunmehr der Kreis geschlossen hat.

Die schönen Flugaufnahmen aus den Bergen geben dir Kraft,
um das Interview-Umfeld ertragen zu können.
Guckst du jetzt Video...

Fotos: Herbert Locklair
Text und Video: Egon Becker

Weiteres...     Website  Hotlink  Hotmail  Telefon  PDF     Autor  

Airmix Fliegerwelt

Über uns  |  Kontakt  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum